Die Geschichte der Barbiser Straßen Musikanten

1990

12 musikbegeisterte Barbiser finden sich zusammen, um Instrumente für eine neu zu gründende Musikkapelle zu beschaffen.

Man nennt sich "Barbiser Straßen Musikanten".

Im Dezember sind die neuen Instrumente endlich da:
2 Trompeten; 2 Flügelhörner; 1 Posaune; 2 Tenorhörner; 1 Bariton; 1 Tuba;  1 Marschtrommel; 1 große Trommel; 1 Paar Marschbecken.

 

1991

Die "Proben" beginnen! Sonntags von 10.00 bis 12.00 Uhr versucht Mann und Frau den neuen Instrumenten einen hörenswerten Ton zu entlocken. Dank der Familie Zielke, dass sie uns für die ersten Versuche ihren Gaststättensaal kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Musikalisch kein erfolgreiches Jahr, trotzdem findet eine Weihnachtsfeier mit Angehörigen in der Gaststätte "Amselstube" statt.

 

1992

Die Proben gehen weiter, mit fachmännischer Unterstützung durch Uli Kohlrusch im Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses Barbis.

Eine Klarinette wird angeschafft.

 

1993

Es wird viel geprobt.

 

1994

Es wird immer noch geprobt!

 

1995

Josef Rössing übernimmt die musikalische Leitung. Erste Ständchen werden gespielt.

1996

Es geht endlich musikalisch bergauf. Einige neue Mitglieder können gewonnen werden. Die "Roten Jacken", unser Erkennungszeichen, erste Uniform der "Barbiser Straßen Musikanten", werden angeschafft. Die ersten "größeren" Auftritte beim Sportverein Barbis, dem Kleingartenverein Aue und im Kurhaus Bad Sachsa sowie einige Ständchen geben den Musikern Auftrieb.

Das Logo BSM mit Notenschlüssel wird von Iris Aderhold und Gabi Ludewig kreiert. In einer Mitgliederversammlung, am 13.10.1996 wird beschlossen, einen Verein zu gründen. Der neu gewählte Vorstand, bestehend aus Gabi Ludewig, 1. Vorsitzende; Klaus Hartung, 2. Vorsitzender; Walter Ziegler, Schriftführer; Ulrich Heise, Rechnungsführer; wird beauftragt, eine Satzung zu erstellen.

Der Verein soll "Barbiser Straßen Musikanten" e. V. heißen.

 

 

1997

Es werden 18 Ständchen und Konzerte gespielt. Ein gebrauchtes Bariton wird gekauft.

Die Musiker feiern mit Freunden, Bekannten und Gönnern am 26.07.1997 im Gasthaus "Dreymannsmühle" die Gründung der

 

"Barbiser Straßen Musikanten" e. V.

 

Zum Jahresabschluß findet auf der Burgruine Scharzfels eine zünftige Weihnachtsfeier statt.

 

1998

Walter Ziegler übernimmt die musikalische Leitung.

 Unter der Stabführung von W. Ziegler wurde das Repertoire stark erweitert, um klangvolle Konzerte zu geben, in der Kirche spielen zu können, aber auch auf Festen Unterhaltungsmusik wie z. B. Schlager, Sommerhits aufführen zu können. Walter Ziegler formte mit seinem Engagement und fachlicher Kompetenz einen harmonischen Klangkörper, der auch außerhalb des Ortes einen guten Namen hat.

2007

Am 3. Oktober fand das 4. Herbstkonzert der Barbiser Straßen Musikanten in Tettenborn statt.

2008

Walter Ziegler gibt seinen Rücktritt bekannt, nach 10 Jahren als Kapellmeister will er den Weg für andere frei machen. Walter Ziegler bleibt uns als Musiker erhalten, er spielt weiterhin mit.                   

 

 

Die musikalische Leitung übernimmt Ralf Lips.

Wir die Barbiser Straßen Musikanten suchen Nachwuchs!!!!

Wer Lust an der

Blasmusik hat kann sich gerne bei uns melden.

Wir üben jeden Mittwoch um 19:00 Uhr in der Alten-Wistoba, Barbis

Barbiser Straße 103